Baumlose Sättel

Baumlose Sättel

Da sich baumlose Sättel nicht nur von konventionellen Sätteln, sondern auch stark untereinander unterscheiden, haben wir an dieser Stelle einige Informationen zum baumlosen Sattel bereitgestellt. Wir möchten hier besonders auf den Barefoot Sattel aufmerksam machen, der unserer Meinung nach der Beste unter den baumlosen Sätteln ist.

Nicht nur durch seine äußere Erscheinung ist ein Barefoot Sattel kaum zu verwechseln mit einem konventionellen Sattel - auch funktioniert er völlig anders, durch sein Innenleben mit VPS System.
 
 
Unter einem Barefoot kann das Pferd losgelassen laufen, den Rücken aufwölben und er ermöglicht somit eine echte Seitneigung der Brustwirbelsäule. Das Pferd kann sich biegen ohne einem Druck im Rücken ausweichen zu müssen.
 
Der Barefoot ist der flexibelste Sattel der Welt. Damit kann er sich jederzeit allen Veränderungen des Pferderückens anpassen. Ein Pferderücken verändert sich hauptsächlich im Jahreszeitenwechsel, im Training und durch das Alter. Aber auch durch die Bewegung vorwärts-abwärts verändert der Rücken seine Form (siehe Zeichnung [veränderung rückenform]). Ein konventioneller Sattel kann dieser Bewegung nicht gerecht werden - er blockiert dadurch zumindest Teilbereiche der Rückenmuskulatur, ein Muskelaufbau ist nicht möglich, es kommt zu Muskelatrophien. Unter dem Barefoot Sattel kann ein Pferd loslassen, Muskulatur entspannen, sich vorwärts-abwärts bewegen, ohne Druck von oben. Dadurch lernt es sich schmerzfrei zu bewegen und das das Gehen unter einem Sattel ja doch Spaß machen kann!
 
Wir haben häufig beobachtet, dass Pferde, die mit einem Barefoot Sattel geriitten Werden, Ihr Tempo verbessern, der Schritt wird automatisch raumgreifender. Was Reiter monatelang durch Training versucht hatten zu erreichen, bietet das Pferd unter einem Barefoot plötzlich automatisch.

Was bedeutet VPS?

Das VPS-System bildet den Kern, bzw. das Innenleben eines Barefoot Sattels und sorgt dafür, dass eine optimale Gewichtsverteilung und Wirbelsäulenfreiheit erreicht wird.

Die Abkürzung VPS steht für 'vertebrae protecting system'
(übersetzt: Wirbelsäulen Schutz System).

Es besteht aus einer Kombination verschiedener Materialien, die teils mehr druckverteilend, teils mehr druckabsorbierend wirken.
Alle Materialien sind völlig flexibel, daher kann sich ein Barefoot Sattel jederzeit den Bewegungen des Pferdes und den Veränderungen des Pferderückens anpassen.
Das System ist niedrig im Aufbau, dadurch bleibt die Kommunikation durch feinste Reiterhilfen zwischen Pferd und Reiter optimal.
 
 
Warum VPS?
 
Das VPS-System im Barefoot Sattel verteilt das Reitergewicht optimal und größtmöglich in dem Bereich, der belastet werden darf, zwischen Widerrist und 15./16. Brustwirbel. Dadurch werden Druckspitzen eliminiert, wie Druckmessungen zeigen.
Die 'Panelkonstruktion' rechts und links der Wirbelsäule ermöglicht einen deutlichen Wirbelsäulenkanal und garantiert konstante Wirbelsäulen- und Widerristfreiheit. Selbst beim Stehen im Steigbügel (Leichttrab) wird im Barefoot der Druck über die ganze Sattelfläche verteilt - es gibt keine Reitergewichts-beschränkung.

                        
                                                                                                      Leichtrab, linke Hand

 
Aufbau des VPS Systems im Barefoot Sattel:


Obermaterial (Leder oder DryTex)
 
 dämpfende PU-Schaum-Lage
 
druckabsorbierendes Elastomer, Ebene 1

druckverteilende Polymereinlage
 
druckabsorbierendes Elastomer, Ebene 2
 
ausgleichende Webpelzschicht

Im Inneren des Barefoot Sattels befindet sich eine fühlbar elastische Sandwichkonstruktion aus druckabsorbierenden Elastomerschichten und druckverteilender Polymereinlage.

Die Materialien sind alle oberflächenglatt. Barefoot nutzt keine Polstermaterialien, die sich ungleich setzen können, somit können sich keine punktuellen Verhärtungen bilden.

In Richtung Pferderücken bildet eine dichte Webpelzschicht am Barefoot Sattel eine softe Unterseite, die kleine Unebenheiten ausgleicht.

 

Mittlerweile gibt es neben Barefoot noch viele andere Anbieter baumloser Sättel. Baumlos ist zum Modewort geworden, zum Leidwesen der Reiter und vor allem der Pferde. Viele Reiter denken: "Kaufe ich meinem Pferd einen Sattel ohne Baum, dann kann nichts drücken und mein Pferd wird glücklich". Die Wahrheit ist anders. Es gibt baumlose Sättel, die nicht rückenfreundlich oder z.B. nur für einen speziellen Pferdetyp geeignet sind - ein anders gebautes Pferd aber leidet unter dem Sattel, da die Flexibilität und/oder anatomische Form fehlt. Einige Sattelhersteller fahren auf dem Trittbrett dieser Modewelle mit, da es scheinbar viel Geld zu verdienen gibt und bringen Sättel auf dem Markt, die man nur als bedenklich bezeichnen kann. Leider haben viele Hersteller kein Grundwissen über die Anatomie des Pferdes und dessen Bewegungsablauf, daher wird bereits teilweise vor baumlosen Sätteln gewarnt.

Dem Barefoot Sattelsystem wurde mehrfach in Druckmessungen bestätigt, dass sein Aufbau wirklich pferdefreundlich wirkt - und das auf allen getesteten Pferden - und durch völlig neutral arbeitende Pferdeosteopathen, somit auch nicht von Barefoot bezahlt, sondern wirklich ehrlich und objektiv.


Wichtiges Fazit: BAUMLOS IST NICHT GLEICH BAUMLOS